• Suportica
    „Bei der suportica ist Teamwork kein leeres Versprechen – es wird in einer ungezwungenen Atmosphäre und einem offenen Arbeitsklima gelebt und jeder ist aktiv an der Gestaltung der Unternehmenspolitik beteiligt."
  • Suportica
    „Ich arbeite nicht nur für suportica, sondern mit ihr. Ich kann sichtbar und aktiv am Erfolg und an der Entwicklung des Unternehmens teilhaben.“
  • Suportica
  • Suportica
    Diskussion im Team
  • Suportica
    „Um unseren Kunden und Kollegen die wachsenden Ansprüche des Energiemarktes zu veranschaulichen, habe ich bei suportica die Möglichkeit, mich ständig zu entwickeln und eigenes Fachwissen zu erweitern.“
  • Suportica
Home > Was den Markt bewegt > EEG-Marktkommunikation und Direktvermarktung

EEG-Marktkommunikation und Direktvermarktung!

Vieles aus dem EEG 2012 hat das operative Geschäft bei Ihnen unmittelbar beeinflusst! Auch ergeben sich neue Chancen in der Direktvermarktung. Aktuell steht das EEG 2012 wieder in der politischen Diskussion. Veränderungen bei den gesetzlichen Regelungen zeichnen sich noch in 2013 ab.

Neben bereits mit dem EnWG 2012 vollzogenen Änderungen bei den Vergütungssätzen und einigen Anpassungen bei Abläufen und im Falle von Entschädigungen sind die Regelungen zur Direktvermarktung im neuen EEG 2012 detaillierter verankert. Weiterhin werden neue Prozesse und Nachrichtenformate für eine elektronische Marktkommunikation voraussichtlich in Q4 2013 eingeführt.

Zum Ende eines jeden Jahres und bei Veränderungen der Vergütungssätze kommt es erfahrungsgemäß zu einem Boom bei Neuanlagen EEG vor dem "Toreschluss" der Gültigkeit der alten (höheren) Vergütungssätze. Die politische Unsicherheit kann dies noch befördern.

Die suportica GmbH kann Sie effizient und zielgerichtet unterstützen:

  • durch Unterstützung in den Fachbereichen, um Abstellungen von Schlüsselpersonen in die Umsetzungsprojekte "abzufedern".
  • durch Unterstützung oder Übernahme der operativen Prozesse zur Direktvermarktung.
  • durch z.B. stückpreisbasierte Unterstützung beim systemtechnischen Aufbau der Neuanlagen zum Stichtag.
  • durch Übernahme der Prozesse zwischen Endkunden, Netzbetreiber und Direktvermarkter ggf. auch auf einer eigenen angepassten IT.
  • durch Erfahrungstransfer aus GPKE/GeLi beim Aufbau der neuen elektronischen Marktkommunikation im Bereich EEG.
  • durch Übernahme der telefonischen Betreuung der Einspeiser.
  • durch Schulungen und Trainingsmaßnahmen, um Ihre Mitarbeiter auf die Veränderungen vorzubereiten.

Sprechen Sie uns gerne dazu an! Kontakt